• Buhlendorfer Erklärung
    Die Stadt Zerbst/Anhalt und Landwirte der Region haben sichunter Mitwirkung des Fördervereins Großtrappenschutz e.V. und der Bürgerinitiative „Zerbst blüht auf“ in einer gemeinsamen Erklärung darauf verständigt, die kommunalen Feldwegränder im Vogelschutzgebiet Zerbster Land zukünftig weniger intensiv zu mähen. Hintergrund ist eine stärkere Beachtung des regionalen Natur- und Artenschutzes. Dies ist erforderlich, da Wegränder wichtige Lebensräume … Weiterlesen
  • Vorträge zum Wassermanagement
    Am 22.3.22 fand die von der Bürgerinitiative Zerbst blüht auf und dem Landwirtschaftsverein Westfläming organisierte Veranstaltung zur Gewässerentwicklung und dem Wasserhaushalt in der Landschaft statt. Die Vorträge von  Prof. Dr. Michael Rode vom Helmholtz Zentrum für Umweltforschung, Dr. Michael Steininger vom Mitteldeutschen Institut für angewandte Standortkunde und Bodenschutz Halle (MISB) und  Mareen Hielscher Flussbereichsingenieurin vom … Weiterlesen
  • Zerbster Nachtigallenkonzert
    Am Sonntag, den 1. Mai um 19 Uhr lädt der Ökologe und Buchautor Dr. Ernst Paul Dörfler zu einem öffentlichen Nachtigallenkonzert ein. Diesmal ist der nördliche Stadtrand von Zerbst das Exkursionsziel. Die frisch heimgekehrten Zugvögel lassen an versteckten Plätzen ihre inbrünstigen Lieder erklingen. Im gemächlichen Spaziergang werden die Konzertbühnen der Meistersänger aufgesucht, um gemeinsam den … Weiterlesen
  • Frühjahrsputz
    Danke allen, die sich beim Frühjahrsputz am 26. März beteiligt haben! Mehr als 11,5 Tonnen Müll wurden bei der Aktion in den Ortsteilen unserer Stadt Zerbst/Anhalt gesammelt. Das ist etwas mehr als bei den vergangenen Sammelaktionen. Danke an alle beteilgten Schüler:innen, Lehrer:innen, Bürger:innen, Vereine, Betriebe, Bauhof, Stadtverwaltung und Landkreis. Trotz des großen Erfolges können wir … Weiterlesen
  • Wasser, wenn es knapp wird – Ideen zum Wassermanagement
    Jeder bekommt es zu spüren: Mit der Klimaerwärmung wird das Wasser knapp. Es fehlt vor allem dann, wenn es zum Pflanzenwachstum gebrauchtwird: Auf den Feldern und Wiesen, in den Wäldern und im Garten. Noch immer leidet der Zerbster Raum in großen Teilen unter extremer Dürre. Für jeden sichtbar ist das Baumsterben. Hinzu kommen Ertragsminderungen in … Weiterlesen